Abschlussfahrt der 10d ins Ahrntal in Südtirol

Am 26. September ging es endlich los auf unsere einwöchige Abschlussfahrt ins Ahrntal in Südtirol. Nach einer sehr langen Busfahrt sind wir, die Klasse 10d mit unseren Lehrern Frau Paulus und Herr Dörr, endlich in unserer Pension inmitten von schönen Bergen angekommen. Wir bezogen unsere Zimmer und saßen noch bis spät zusammen.

Am nächsten Tag starteten wir einen Tagesausflug nach Bozen. Mit einer Seilbahn fuhren wir auf einen Berg und bewunderten die wunderschöne Aussicht. In Gruppen aufgeteilt, machten wir danach die Stadt unsicher und gingen shoppen. Ein italienisches Eis oder Pizza durfte natürlich nicht fehlen. Ein weiteres Highlight war eine geführte Mountainbike-Tour. Nachdem wir in verschiedene Schwierigkeitsstufen eingeteilt waren, führten uns die Wege bergauf und bergab. Da das Wetter an diesem Tag nicht so schön war und wir doch ziemlich nass wurden, relaxten wir danach gemeinsam im Schwimmbad. Abends saßen wir noch zusammen, spielten Spiele oder tanzten.

Der Höhepunkt der Abschlussfahrt war für uns die Rafting-Tour. Da das Wasser nur 6 Grad hatte, zogen wir Neoprenanzüge an. Dann ging es auch schon los. Der Fluss riss uns in den Booten mit. Das war total witzig. Wir veranstalteten einen Wasserkampf und gingen sogar noch baden. Als wir an einer 4 Meter hohen Brücke ankamen, durften wir von dort runter ins Wasser springen. Leider war dies schon unser letzter Tag im Ahrntal. Zusammen tanzten und feierten wir noch am Abend.

Die Abschlussfahrt war einfach genial und wir werden uns gerne daran erinnern.


Text: Alina und Mara, 10d