Abschlussfahrt München 10c, 10b

Unsere Abschlussfahrt startete am 10.10.2022 an der Bushaltestelle der Albert-Schweitzer- Realschule. Von dort aus sind die Klassen 10c und 10b mit dem Bus, der leicht Verspätung hatte, losgefahren. Dabei waren unsere Klassenlehrerinnen Frau Zimmermann und Frau Lang sowie Herr Koop und Frau Heinrich. Nach ca. vierstündiger Fahrt sind wir am Meininger Hotel in München angekommen. Dort haben wir zuerst unsere Zimmer bezogen, anschließend sind wir zum Marienplatz aufgebrochen, um von dort aus eine Stadtführung zu machen. Als die knapp 1½-stündige Führung zum Ende kam, sind wir wieder zu unserem Hotel gefahren, um Abend zu essen. Nach dem Abendessen hatten wir noch etwas Freizeit, bis wir müde ins Bett gefallen sind.

Am Dienstag haben wir früh gefrühstückt und uns auf den Weg zur Gedenkstätte Dachau gemacht. Dort haben wir eine Führung bekommen und durften uns später noch selbst ein wenig auf dem Gelände umschauen. Es war sehr interessant und am Ende wurde das ganze noch mit einem Film abgeschlossen. Am Mittag haben wir uns mal wieder auf den Weg zum Marienplatz gemacht, um von dort aus wieder in Gruppen von mindestens drei Leuten Mittagessen zu gehen und danach Zeit in der Stadt zu verbringen. Am Abend sind wir zum Hotel zurückgefahren und haben zu Abend gegessen. Danach waren wir noch ein wenig unten an der Bar (natürlich ohne Alkohol, versteht sich ja von selbst) und haben Karten gespielt, bevor wir müde unsere Äuglein geschlossen haben.

Am Mittwoch, den12.10.2022, hatten wir morgens um 10.59 Uhr eine Führung in den Bavaria Filmstudios. Dort haben wir uns die Sets von verschiedenen Filmen angeschaut, unter anderem von „Fack ju Göhte“ , wo wir Szenen nachgestellt und alle Klassenfotos gemacht haben. Sonst konnte man noch Fotos vor verschiedenen Kulissen machen. Viele haben Fotos mit dem Vieh (Glücksdrache) aus „Eine unendliche Geschichte“ gemacht. Aller guten Dinge sind drei, also sind wir mal wieder zu unserem Lieblingstreffpunkt am Marienplatz gefahren, um von dort aus wieder essen zu gehen oder seine Freizeit anderweitig zu nutzen. Abends sind wir zum Hofbräuhaus gefahren, um dort Bayrische Kultur zu erleben. Manche haben was gegessen und andere haben einfach nur zur schönen Musik mitgeschunkelt. Danach haben wir noch einen kleinen Spaziergang durch die Innenstadt von München gemacht. Im Hotel spielten manche noch UNO auf dem Gang, bevor wir alle ins Schlummerland gefahren sind.

"FC Bayern, Stern des Südens…" - das war das Motto von Donnerstag. Am Donnerstag haben wir uns mit der Bahn auf den Weg zur Allianz-Arena gemacht. Dort angekommen, haben wir erstmal Frau Zimmermann verloren, bis wir sie wiedergefunden haben und alle zusammen unsere Führung starten konnten. Wir waren auf den Zuschauerrängen, den Presseräumen, den Umkleiden, in welchen wir Fotos mit unseren Lieblingsspielern gemacht haben, und sind durch den Tunnel, genau wie die Mannschaft mit der Champions League-Hymne in die Arena gelaufen. Dort durften wir auf den Trainersitzen sitzen und uns den Tippi- Toppi gepflegten Rasen, der mehrmals im Solarium chillt, anschauen. Auf dem Rückweg haben wir uns alle Gedanken über die 200qm großen Bildschirme gemacht, die von der Decke hängen. Danach hatten wir wieder Freizeit, wo sich manche den Englischen Garten oder den Olympiapark mit dem Turm angeschaut haben. Abends haben wir uns zum Essen im Hotel getroffen und sind von dort aus zur „D-light-Disco“ aufgebrochen, wo wir alle viel Spaß hatten und unsere Tanz Moves ausgepackt haben, auch die Lehrerinnen haben das Tanzbein geschwungen. Als wir um 01:00 Uhr wieder im Hotel ankamen, sind wir alle natürlich sofort eingeschlummert.

Freitag war schon der Tag der Abreise, wir hatten alle unsere Koffer gepackt, standen unten bereit zum Losfahren und dann hatte der Bus Verspätung. Also sind wir alle nochmal aufs Zimmer bis wir dann um 12:00 Uhr endlich losgefahren sind. Angekommen sind wir ungefähr um 17:00 Uhr an der Bushaltestelle der ASR, dort haben bereits viele Eltern gewartet und danach sind wir alle heimgefahren.

Alles in allem war es eine sehr schöne, lustige und tolle Abschlussfahrt, für die wir sehr dankbar sind. Auch ein großes Lob an die Lehrer/innen, dass sie es mit knapp 50 Schüler/innen geschafft haben, so eine tolle Abschlussfahrt zu organisieren. So jetzt haben wir schon einiges erzählt, aber trotzdem: Alles, was sonst noch in München passiert ist, bleibt in München!!! ;-)

Text: Emma und Selina, 10c

Bilder: L. Zimmermann, B. Lang, C. Koop, C, Heinrich