English in Action an der ASR

Wer in den Winterferien morgens ab 8 Uhr die ASR betrat, konnte auf 26 englischsprechende Schülerinnen und Schüler der Klassen neun und zehn treffen. Was war da los?

Um besser und sicherer in Englisch zu werden, um Ängste und Hemmungen zu überwinden, Versäumtes aufzuholen oder sich noch für die sich direkt an die Winterferien anschließende Kommunikationsprüfung fit zu machen, hatten sich die Schülerinnen und Schüler für die Kurse von English in Action angemeldet. Das gleichnamige Institut mit Sitz in Canterbury hat in Zusammenarbeit mit Englischlehrerin P. Ihle trotz Corona-Widrigkeiten diese Kurse geplant und auf die Beine stellen können.

„Es hat Spaß gemacht!“, „Ich fand die beiden englischen Lehrer cool“ und „Es hat mir echt was gebracht“ waren Feedback der freiwilligen Kursteilnehmerinnen und Kursteilnehmer.

Bleibt für den 10er-Kurs nur noch „fingers crossed“ für ihre bevorstehenden Kommunikationsprüfungen in Englisch.

Text: P. Ihle

Bilder: K. Ott