Wir wünschen schöne und erholsame Ferien! Der erste Schultag ist am Montag, 12.09.22. Der Unterricht beginnt um 7.50 Uhr.

Die Einschulungsfeier unserer neuen 5. Klässler findet am Dienstag, 13.09.22, um 17 Uhr in der Turnhalle der ASR statt - weitere Infos siehe Aufnahmeschreiben.


Nach einer längeren Zwangspause aufgrund der Pandemie konnte sich jetzt die Theater AG der ASR unter der Leitung von Stefanie Heissler und Pamela Ihle wieder neu präsentieren. Es fanden insgesamt vier Aufführungen am Donnerstag, 21.07.22 und Freitag, 22.07.22 statt. Drei Aufführungen waren für unsere Schüler/innen am Vormittag, des Weiteren eine öffentliche Abendvorstellung am Donnerstagabend. So bekamen alle Schüler/innen der ASR von Klasse 5 bis 9 die Möglichkeit, die Aufführung zu sehen.

Ein starkes Ensemble von rund 20 Schülerinnen und Schülern gemischt aus Klasse 6 bis 10 zeigten in sehr guter schauspielerischer Leistung einen Krimi aus der Feder von Christine Steinwasser:

Der Unternehmer Albrecht Greifenbrecht lässt alle Menschen in seiner Umgebung spüren, dass sie ihm egal sind und er die Macht und das Geld hat. Ob das seine Ehefrau und seine Tochter sind, die unter seiner herrischen Art und seinem Geiz leiden, die verwitwete Schwester, die er nicht unterstützen will, die Buchhalterin, die zu wenig Gehalt bekommt oder der Geschäftspartner, dem die Anerkennung fehlt. Sie alle wollen ihn umbringen und jeder Einzelne findet eine Möglichkeit, den Plan in die Tat umzusetzen. Nur zwei sind wirklich unschuldig – und ausgerechnet auf die Beiden fällt der Verdacht…

Eine heitere und sehr bewegte Krimikomödie, die einen zum Lachen und gleichzeitig zum Erschaudern bringt.

Das Stück war für alle Altersstufen sehr ansprechend und die Schüler/innen haben in einem Feedback im Klassenrahmen folgenden Aussagen formuliert:

  • Das Bühnenbild war sehr schön, es hat einen passenden Hintergrund mit der dunklen Tapete und den wechselnden Farben. Der Schreibtisch mit den alten Sachen war cool.

  • Ich fand den Hausmeister sehr lustig mit dem Song, den er immer singt.

  • Die Aufführung war sehr schön und die Schüler/innen haben toll geschauspielert, die Kostüme haben gut gepasst.

  • Am besten hat mir die Inspektorin gefallen, die so richtig in der Rolle aufgegangen ist.

Wir danken der Theater AG für diese sehr gelungene Vorstellung und freuen uns schon auf die nächste Inszenierung.

Wir danken auch den Kooperationspartnern der Badischen Landesbühne und dem Antikmarkt Zipperle Untergrombach für die Unterstützung.

Text: S. Heissler

Bilder: C. Koop

Am Dienstag, 19.07.22, fand an der Albert-Schweitzer-Realschule im Rahmen der landesweiten Schulsportaktionswoche ein „Tag des Sports“ unter dem Motto „Für Verständigung und Toleranz – mach mit!“ statt.

Am Vormittag traten die Klassen in Völkerballturnieren, organisiert von Frau Hörner, in der Bahnstadthalle gegeneinander an. Den Abschluss der Turniere und des Vormittags machte das Spiel zwischen dem Sieger der neunten Klassen, der 9a, und einem Lehrerteam. Hierfür versammelten sich alle Schülerinnen und Schüler in der Bahnstadthalle, um ihre Lehrerinnen und Lehrer sowie die 9a anzufeuern. Die Stimmung war gigantisch!

Herr Koop betonte zum Abschluss die Werte, die ein solcher Tag mit sich bringt: Zusammenhalt, Fairness, Teamgeist, Vielfalt etc.. Dies sind Werte, die für das Zusammenleben, gerade und vor allem bei uns in der Schule, von großer Bedeutung sind.

Neben dem Völkerballturnier gab es in den einzelnen Klassen zahlreichen weitere Aktivitäten,

die den Fokus auf das Miteinander legten.

Des Weiteren gab es den Vormittag über auf dem Schulhof die Möglichkeit, sich abzukühlen. Frau Rötten und Frau Lumnitzer boten verschiedene Wasserspiele an. Auch hier stand der Spaß eindeutig im Vordergrund! Trotz der großen Hitze, dem bisher heißesten Tag des Jahres, blicken wir, die gesamte Schulgemeinschaft der ASR, auf einen tollen Tag zurück, der mal wieder zum Vorschein brachte, dass man miteinander viel erreichen kann!

Text: L. Zimmermann

Bilder: C. Koop